Thema Sachsen

Hoheitszeichen

Die aktuellen sächsischen Hoheitszeichen sind Wappen und Flagge ohne und mit Wappen. Die grün-weiße Flagge kann jeder verwenden. Das Wappen auf der Landes­flagge zu zeigen (Landes­dienst­flagge), ist nur wappen­führenden Stellen ... gestattet.

Schloss Helmsdorf, Fest: co Lutz Dietrich, Berlin

Frieden dir, mein Land der Sachsen

Auch wenn sie oft angriffslustig scheinen, sind die Sachsen ein eher friedliebendes, gemüt­liches Volk. Ungerechtigkeiten bringen sie auf die Palme. In Zeiten von Pegida, Legida, Hartz IV-, GEZ- und Inte­grations­problemen ist es deshalb wichtig, Lösun­gen zu finden, Hoffnung und Halt zu geben. Was hilft da besser als ein Lied. Gemeinsam gesungen und gespielt, schafft es ein Zusammen­gehörig­keits­gefühl in einer Welt, in der Identität starke Symbole braucht.

Holzmühle Wolkenburg/Tauscha: co Heike Grieswald, Limbach-Oberfrohna

Weiß und grün sind deine Farben

Rund 30 % der Landfläche der Erde sind mit Wäldern und Wiesen bedeckt. In Deutsch­land sind es 32 % und in Sachsen 29 %. Behüten wir diesen Schatz. Nicht überall auf der Welt bietet die Natur eine so üppige Nahrungs­grund­lage, ausreichend Wasser, als sauber deklariertes Trinkwasser und eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt.

Lieder

für und über Sachsen

Heimatlieder, Volkslieder, Liebeslieder haben ein gemeinsames Thema: die Liebe. Die Heimatliebe ist ein besonderes Gefühl. Es überfällt uns, wenn wir auf Reisen sind. Es macht sich besonders in der Weihnachtszeit bemerkbar und führt dazu, unsere Heimat zu verteidigen, wenn sie herabgewürdigt wird. Schützen wir sie, pflegen wir sie und wissen wir es zu schätzen, eine Heimat zu haben.

Sprache
Erwischt

Sächsisch z. B. lausitzisch, sorbisch, meißnisch, osterländisch, vogtländisch, erzgebirgisch:
Selbst wenn wir Hoch­deutsch sprechen, werden wir bei Nachlässigkeiten wie ham, nor und nu ertappt. Es heißt "De weeschn besieschn de hardn". Aus t wird ein d, aus k ein g, ein p zu b, ei und ö werden zu e, aus er wird or und so weiter. In fremden Gefilden fühlen sich säch­si­sche Laute für die Globetrotter unter uns aber selt­samer­weise eher heimelig an.

Ein Konflikt ist bisher noch nicht gelöst: Mundart sprechen kann jeder. Aber schreiben? Versuchen Sie es.

Tüftler
Aus Stroh Gold spinnen
Lutherkirche Chemnitz: co Heike Grieswald, Limbach-Oberfrohna

können wir Sachsen immer noch nicht. Aber aus Ton Porzellan herstellen, aus Stein monumentale Bauwerke und aus Holz Papier.

Elementare Neugier, erfinden, bauen, ist für die Sachsen eine Sache der Mentalität. Dass gerade hier die Anzahl der Erfin­dungen seit Jahr­hun­der­ten über­durch­schnitt­lich ist, muss aber auch mit Sachsen zu tun haben. Mit der Land­schaft, mit geologischen Gegeben­heiten, mit Heimat­gefühl. Was meinen Sie?

Promis
Jede Zeit hat ihre VIPs

Auch jedes Land und jede Region. Wo man lebt, beeinflusst, was man wie tut, mit welcher Leidenschaft, mit welchem Ehrgeiz. Wir feiern große inter­nationale Namen. Vergessen wir darüber nicht, die jetzt und in unserer direkten Nachbar­schaft von ihrer Kunst leben: Baumeister, Musiker, Sportler, Schrift­steller, Grafiker usw. Auch sie verdienen Aufmerk­samkeit und Anerkennung. Sie leisten einen wichtigen Beitrag zur Einzig­artigkeit Sachsens.

Geben wir ihnen eine Chance??? Wir sollten unsere Chance nutzen, Wegbegleiter außer­gewöhn­licher Menschen zu sein.